Schönheitstrend Midfacelifting

Gepostet von am Jun 29, 2013 in Schön und Schick

Schönheitstrend Midfacelifting

Midfaceliftings und Unterlidstraffungen gehören zu den beliebtesten Schönheitsoperationen. Kein Wunder: Viele Menschen legen Wert auf schöne Augen und an ihnen zeigt sich der Alterungsprozess meist als Erstes. Eine Unterlidstraffung ist sinnvoll, wenn das Unterlid an Spannkraft verloren hat. Wird es verschoben oder zurückgezogen, dauert es länger, bis es wieder in seiner ursprünglichen Position ist. Die Patienten wirken aufgrund der Hautveränderung oft müde und traurig. Oft ist dieses Problem mit einer Unterlidstraffung aus der Welt zu schaffen. Da dabei aber kein Fettgewebe entfernt werden kann, ist es in vielen Fällen notwendig, Gewebe vom darunter liegenden Jochbein weiter nach oben zu bringen. Mediziner sprechen in diesen Fällen auch von Midfacelifting. Auch Augenringe und Tränensäcke verschwinden durch diesen Eingriff.

Eine Lidstraffung erfolgt unter örtlicher Betäubung und dauert in der Regel maximal drei Stunden. Die Operation wird ambulant durchgeführt. Krankenkassen tragen die Kosten für den Eingriff nicht. Diese können recht unterschiedlich sein.  Eine Lidstraffung im Raum Frankfurt schlägt mit Summen ab 1.800 € zu Buche, was am unteren Ende des Bundesdurchschnitts liegt. Bei der Wahl des Arztes sollten jedoch vor allem Vertrauen und Kompetenz entscheiden. Zur Vorbereitung ist es außerdem ratsam, mindestens eine Woche bis zehn Tage lang auf Alkohol und blutgerinnungs-fördernde Mittel wie Aspirin zu verzichten. Auch Nikotin sollte mindestens einen Tag vorher und mehrere Tage nach der OP nicht konsumiert werden, da sonst Wundheilungsstörungen auftreten können.

Bis die Wunden so verheilt sind, dass sie nicht mehr auffallen, vergehen ein bis zwei Wochen. Es ist jedoch in der Regel bereits nach einer Woche möglich, sie mit Make-Up zu kaschieren. Eine Sonnenbrille hilft über die ersten Tage hinweg. Wie jede Operation besitzt auch die Unterlidstraffung Risiken. Blutergüsse im Bereich des Auges sind selten, in Ausnahmefällen kann sich der Lidrand dauerhaft taub anfühlen. Schwellungen sind relativ häufig, klingen jedoch in der Regel schnell wieder ab.