Freizeittrend Garten

Gepostet von am Nov 18, 2013 in Fit und Aktiv

Freizeittrend Garten

Nichts ist schöner als sich im eigenen Garten zu erholen. Gärten sind wahre Wohlfühloasen, sei es mitten in der Stadt oder in ländlicher Umgebung. Mit guten Ideen kann jeder seinem Anwesen eine individuelle Note geben. Der romantische Bauerngarten ist besonders für Naturliebhaber die beste Wahl. Mit der bunten Mischung aus Nutz- und Zierpflanzen ist er Gemüse- und Blumengarten zugleich. Hecken aus Bambus oder Rhododendron bilden den idealen Rahmen für große Gärten denn sie haben den Vorteil, dass sie nur bei Bedarf oder gar nicht geschnitten werden müssen. Ein Staudengarten ist von ganz spezieller Schönheit. Die Pflanzen wachsen jedes Jahr und entwickeln mit den Jahren eine prächtige Kulisse.

Wer einen Ziergarten anlegen möchte, sollte auf Duftpflanzen nicht verzichten. Düfte und Aromen haben seit jeher ihre spezielle und individuelle Wirkung auf uns Menschen. Thymian oder Minze wirken belebend und erfrischend, während die Madonnen-Lilie die Erinnerung an Großmutters Garten wieder weckt. Auch bei den einzelnen Beetformen kann man seine Kreativität voll entfalten. Runde, ovale oder rechteckige Formen können, je nach Größe und Beschaffenheit des Anwesens, interessante Akzente setzen. Besonders für Romantiker ist das Inselbeet in Herzform eine Augenweide.

Ein geradezu unverzichtbares Utensil für viele Gartenfreunde ist natürlich das Gartenhäuschen. Auch hier gibt es diverse Möglichkeiten. Kunststoffhäuser sind zwar pflegeleicht, können aber in liebevoll angelegten Blumen- und Kräutergärten leicht störend wirken. Der Baustoff Holz steht nicht ohne Grund auch heute noch als Symbol für den Einklang mit der Natur, daher sind Gerätehäuser aus Holz zumeist die gängige Wahl. Zudem sind die Anschaffungskosten in der Regel günstiger als bei Kunststoff- oder  Massivhäuschen. Neben allen praktischen und finanziellen Überlegungen spielt natürlich vor allem das eigene Wohlbefinden eine wichtige Rolle – entscheiden muss letztendlich jeder selbst.